Start Bitburg Kleiderspenden für Bolivien

Kleiderspenden für Bolivien

104
0
TEILEN
Rein in die Tüte mit der Kleidung! Bistumsweit sammeln 3000 Helfer die Spenden. TV-Foto: Sonja Sünnen

Trier/Bitburg/Wittlich. „Gebrauchte Kleider werden Bildung“ – so lautet das Motto der Kleidersammlung der Bolivienpartnerschaft im Bistum Trier. 3000 Ehrenamtliche sammeln am Samstag, 25. März, in der Stadt Trier und in den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel ab 9 Uhr die bereitgestellten Kleiderspenden ein.

Unterstützung für zwei Organisationen

 

„Mit der Sammelaktion sollen Zeichen gesetzt werden“, sagt Matthias Pohlmann vom Bolivienreferat des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier: ein Zeichen der Nachhaltigkeit im Sinne des bewussten Kleiderkonsums; der Solidarität mit den Benachteiligten in Bolivien und ein Zeichen für eine funktionierende weltkirchliche Partnerschaft. Die Erlöse aus der Aktion kommen zwei Organisationen in Bolivien zugute. Die Stiftung Solidarität und Freundschaft Chuquisaca-Trier unterhält 25 Ausbildungseinrichtungen in den ländlichen Regionen des Erzbistums Sucre für rund 2000 Kinder und Jugendliche. Schwerpunkte der Arbeit sind die Förderung junger Menschen mit Beeinträchtigungen und die Entwicklung von Maßnahmen angesichts des Klimawandels. Der zweite Partner, die Nationale Jugendpastoral Boliviens, fördert und koordiniert die katholische Jugendarbeit für das ganze Land. red

 

Info

Die gut verpackten Kleidersäcke sollen am Aktionstag bis 9 Uhr gut sichtbar an die Straße gestellt werden. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung sowie einzelne Schuhe gehören nicht in die Sammlung. Weitere Infos gibt es unter www.boliviensammlung.de, beim BDKJ in Trier, Telefon 0651/9771-100 und bei den Fachstellen für Kinder- und Jugendpastoral in Trier (Telefon 0651/99475940), Bitburg (Telefon 06561/8938), und Marienburg (Telefon 06542/901353). red