Start Die Woch in Bildern Die Woch in Bildern – Prüm

Die Woch in Bildern – Prüm

103
0
TEILEN

493 junge Frauen und Männer sind am 1. August im Rahmen eines Gottesdienstes im Trierer Dom zu ihrem Freiwilligendienst entsandt worden. Sie werden ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), bzw. einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Saarland und in Rheinland-Pfalz beginnen. Dort werden sie in Kindertagestätten, in Einrichtungen der Behindertenhilfe, in Schulen, Krankenhäusern oder Kultureinrichtungen ein Jahr lang tätig sein. „Für euch beginnt ein neuer Lebensabschnitt“, sagte Pfarrer Paul Diederichs bei seiner Predigt. „Es wird die Zeit einer neuen Freiheit sein, einer neuen Selbstständigkeit und einer neuen Verantwortung, die ihr übernehmt. Das alles werdet ihr ebenso erfahren wie eine tiefere Einsicht in euer Leben, in eure Stärken und Schwächen und wie ihr damit umgehen müsst. Dieses Jahr wird auf jeden Fall nicht verloren sein.“

Spendenübergabe der Stiftungen der Kreissparkasse Bitburg-Prüm: Neulich wurden die Erträge der Stiftungen im feierlichen Rahmen in der Kreissparkasse in Bitburg überreicht. Musikalisch umrahmt von den „Büdesheimer Alphornbläsern“ – einer von der Kulturstiftung unterstützten Musikantengruppe. Dabei wären ohne die finanzielle Unterstützung der Stiftungen viele Initiativen nicht vorstellbar. Dieses Engagement unterstützt die Kreissparkasse Bitburg-Prüm auch mit den von ihr ins Leben gerufenen drei Stiftungen, die mit einem Kapital in Höhe von 7,7 Mio Euro ausgestattet sind. So hat sie mit der Ausschüttung der Erträge der drei Stiftungen erneut viele Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen, Sportvereine, Musikvereine, Jugendgruppen, Feuerwehren, Bildungsstätten, karitative Einrichtungen, Kirchengemeinden, Ortsgemeinden sowie zahlreiche Kunst- und Kulturprojekte, Maßnahmen zur Denkmalpflege und den Naturschutz im Eifelkreis mit einem Betrag von rund 280 000 Euro unterstützt. Die Gelder kamen mehr als 200 verschiedenen Projekten zu Gute.

Die Ferienfreizeit des Prümer Haus der Jugend führte die 21 Teilnehmer mit ihren sechs Betreuern in diesem Jahr ins Saarland. Mit den Fahrrädern machte sich die Gruppe auf den Weg und nach Bewältigung einiger Höhen und Tiefen erreichte sie nach 214 Kilometern mit Zwischenstopps in Rosport und Siersburg den Campingplatz am Bostalsee. Es folgte ein Programm mit Erlebnisbadbesuchen, Spieleabenden, einer Städtetour nach Saarbrücken mit Besichtigung der Kasematten, einem Videoabend und weiteren sportlichen Aktivitäten.

Bereits zum neuntenmal waren die Eifelferienhäuser der Familie Henn in Gönnersdorf Gastgeber des Trainingslagers der „Chaote Cheerleader“ aus dem rheinhessischen Flonheim. Gemeinsam mit ihrem Cheftrainer Jeremy D. Frei, einer der Co-Trainerinnen Emy Guarracino, Teamarzt Dr. Rolf Stein, Turntrainerin Tina Guarracino sowie der Physiotherapeutin Birgitt Anstatt, dem Koch Bernd Schürmann sowie weiteren Betreuern verbrachten die rund 32 Aktiven ihr fünftägiges Trainingslager in der Vulkaneifel. Akrobatik, Hebetraining, Stunts, Choreographien, Fitness und Turntraining standen unterem auf dem Programm.

Ernst Resch (3.v.r.) aus Dudeldorf hatte dem Eifelverein Speicher eine selbst gezimmerte Bank geschenkt. Für den Standort wurde ein besonders schöner Platz an der Straße von Speicher nach Philippsheim ausgesucht, von wo aus man eine atemberaubende Aussicht ins Kylltal und die gegenüberliegende Eifellandschaft hat. Neulich trafen sich einige Mitglieder des Eifelvereins mit Ernst Resch vor Ort, um sich für die Stiftung der Bank zu bedanken.

Mit einem schwungvollen Dankgottesdienst eröffneten die Prümer LandFrauen ihre Feier zum 60jährigen Bestehen mit Unterstützung von Pastor Weisenfeld und dem Wallersheimer Singkreis. 600 Mitglieder vertrauen auf das starke Netzwerk des Prümer LandFrauenverbandes als Weiterbildungsanbieter und Interessenvertretung. Anschließend gab es statt einzelner Grußworte eine moderierte Fragerunde. Im Foto: Sterneköchin Leá Linster, umringt mit den Vorsitzenden der Verbände Arzfeld, Daun, Prüm, Neuerburg und Bitburg sowie der Vizepräsidentin und Präsidentin des Landesverbandes Rheinland-Nassau.

Die in den letzten Jahren von der Bevölkerung sehr positiv angenommene Veranstaltung der RK Büdesheim/Wallersheim „Wandertag für Jedermann“ wurde nun bereits zum siebten Mal durchgeführt. Hauptthema: Vulkanismus in der Eifel; hier speziell „Das Eigelbacher Trockenmaar“ bei Kopp. Vorsitzender Manfred Böttcher begrüßte rund 50 Teilnehmer und bei guten Wetterbedingungen startete die Gruppe pünktlich um 11 Uhr unter der Leitung von Mitglied Peter Rabsahl. Unterwegs auf der etwa neun Kilometer langen Route informierte er die Wanderfreunde an markanten Punkten fachkundig und lehrreich.

Die Natur erleben und dabei Generationen verbinden, so lautet das Motto der Erlebnistage im Seniorenhaus Berghof in Neuerburg. Michael Hahn, Vorsitzender des Naturschutzbund (NABU) Südeifel, hat mit jungen NABU-Aktivisten den Berghof von Hubert Heck besucht. Hubert Heck und Marion Weber, beide Naturtrainer und im NABU aktiv, bieten seit zehn Jahren regelmäßig Naturerfahrungsveranstaltungen für Jung und Alt an. Es besteht die Möglichkeit, das Gelände des Berghofs mit allen Sinnen zu entdecken. Liebevoll hat Hubert Heck dieses in den letzten Jahrzehnten so naturnah wie möglich gestaltet. Unter anderem gehören eine Thymianwiese, mehrere Bauerngärten, ein Teich, der vielen Amphibien Laichmöglichkeit bietet u! nd eine Mauer aus Gesteinen der Region zu den Highlights des Geländes.

www.die-woch.de/mitmachen

Senden Sie uns Ihre schönsten Erlebnisse und wir veröffentlichen die eingesendeten

Fotos in der WOCH – der Zeitung von Lesern für Leser! Und so geht's: einfach ganz bequem auf www.die-woch.de/mitmachen Ihr Foto hochladen und eine kurze Bildbeschreibung hinzufügen. Mit ein wenig Glück ist Ihr Foto schon in einer der nächsten Ausgaben von „Die Woch“.