Start Hochwald Burgromantik und Lichterglanz

Burgromantik und Lichterglanz

252
0
TEILEN
Archiv

Hermeskeil/Heddert. Die Tage werden kürzer, die Stimmung wird besinnlicher, und die Städte und Dörfer schmücken sich mit Lichtergirlanden und Weihnachtsbäumen. Zeit, sich langsam auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Und was wäre schöner, als Weihnachtsmärkte zu besuchen?

 

Burg Heid

In der Verbandsgemeinde Kell am See ist der Nikolausmarkt auf der Anlage der Burg Heid immer sehr beliebt: Rund 2000 Besucher kommen dort in märchenhafter und romantischer Kulisse zusammen. Veranstaltet wird der Markt am Samstag, 2. Dezember, von der Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf-Heddert, die dort traditionell für Hilfsprojekte sammelt. Neben besinnlichen Klängen und den kulinarischen Angeboten der Verkaufsstände schauen die Schöne und das Biest vorbei, um den kleinen Gästen eine Freude zu machen.

 

Hermeskeil

Auch Hermeskeil hat einen besonderen Weihnachtsmarkt. Der Name „Lichterglanz im Park“ deutet bereits auf das Konzept und den Standort hin. Denn der Markt findet von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, im Stadtpark inmitten von Hermeskeil statt, der dazu in ein ganz besonderes Licht getaucht wird. Es erwarten die Besucher auch in diesem Jahr eine einzigartige Atmosphäre, ein großes Angebot an weihnachtlichen Waren, liebevoll handgearbeitet, sowie köstliche Leckereien.

 

Farschweiler

Einer der Geheimtipps ist der kleine aber feine Weihnachtsmarkt in Farschweiler. Am Sonntag, 3. Dezember, ab 12 Uhr gibt es in den weihnachtlichen Buden rund um die Schule und im Bürgerhaus Gestecke, Strümpfe, Honig und vieles mehr. Natürlich gibt es auch Glühwein, Kakao mit Baileys, warmen Schnaps, Kakao und heißen Apfelsaft sowie dazu Reibekuchen, Crepes, Pommes und Bratwurst. Die besondere Atmosphäre unterstreichen verschiedene Musikgruppen mit ihren weihnachtlichen Weisen.

Lars Ross/Rebecca Schaal