Start Allgemein So wird die Woch – Genuss, Geschichte und Kultur

So wird die Woch – Genuss, Geschichte und Kultur

383
0
TEILEN
Foto: Archiv/Friedemann Vetter

Normalerweise startet die Stadt Trier ja erst mit dem Altstadtfest in den Feier-Sommer. Das Altstadtfest ist der erste Teil des Trierer Triathlons, dem dann das Zurlaubener Heimatfest und schließlich das Trierer Weinfest in Olewig folgen.

Mittlerweile wird dieser Trierer Dreisprung aber immer mehr erweitert. Im Sommer gibt es fast jedes Wochenende in diesem oder jenem Stadtteil ein kleineres oder größeres Festchen. Musikfestivals wie Porta hoch 3 und die Konzertreihen im Brunnenhof kommen hinzu.

Auch die Events der City-Initiative sorgen dafür, dass an den Wochenenden reichlich was geboten wird, jüngst etwa mit dem neuen und gut angenommenen Wine in the City-Event auf dem Hauptmarkt. Auch die Frühlingswochenenden werden deshalb immer attraktiver.
Schon am kommenden Wochenende geht es beispielsweise weiter mit dem Weinfrühlingsfest in Zurlauben, bei dem 20 Winzer von Mosel, Saar, Ruwer auf den zum Glück rechtzeitig fertiggestellten Terrassen ihre Weine des 2016er Jahrgangs präsentieren (Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr). Am Sonntag ist parallel dazu außerdem der Internationale Museumstag, zu dem die Trierer Museen Museum am Dom, Karl-Marx-Haus, das Rheinische Landesmuseem, die Schatzkammer der Stadtbibliothek und das Stadtmuseum Simeonstift sich wieder ganz besondere Aktionen ausgedacht haben. Genuss und Wein auf der einen Seite, Kultur und Historie auf der anderen – genauso kann Trier nicht nur bei Einheimischen, sondern sicher auch bei vielen Touristen punkten.

Michael Schmitz
Aktuelle Berichte, Kommentare zur politischen Entwicklung und viele Bilder der genannten Veranstaltungen finden Sie in der nächsten Woche im Trierischen Volksfreund oder im Internet auf www.volksfreund.de