Start Bitburg Auf ins Museum!

Auf ins Museum!

339
0
TEILEN
Rühl & Bormann, Darmstadt

Trier. Die fünf Museen der Museumsstadt Trier beteiligen sich am Sonntag, 21. Mai, von 10 bis 17 Uhr am Internationalen Museumstag. Unter dem Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ bieten sie ein Programm für die ganze Familie – bei freiem Eintritt.

Rheinisches Landesmuseum

10–17 Uhr: Erforscht! Büchertisch mit der Zeitschrift ,,Funde und Ausgrabungen“ zum Schnäppchenpreis;

10–17 Uhr: Entdeckt! Präsentation neuer Funde von der Ausgrabung an der Paulinstraße;

11 und 16 Uhr: Spektakuläre Fundgeschichten, Führung durch die Dauerausstellung;

12 und 13 Uhr: Gesammelt! Fundstücke aus dem Museumsdepot im Expertengespräch;

14 und 15 Uhr: Blick hinter die Kulissen. Depotführung zur Ausgrabung an der Paulinstraße.

Für Kinder

10–17 Uhr: Kinderaudioguide für die Dauerausstellung;

11–16 Uhr: Rund & chic, Buttons zum Selbermachen;

11.30 und 15.30 Uhr: Neues aus dem Untergrund, Familienführung durch die Dauerausstellung;

12.30 und 14.30 Uhr: kleine Archäologen auf Spurensuche Workshop (45 Minuten).

 

Museum am Dom

12–18 Uhr: Kaffee und hausgemachter Kuchen inklusive Aussicht auf den Dom in der Remise;

12 Uhr: Verborgene Geschichte – Die Grabungen unter dem Dom und die Auffindung der konstantinischen Deckenmalerei, Führung mit Restaurator Stefan Schu;

12.30 und 14 Uhr: Die Misereor-Hungertücher, Führung zur aktuellen Ausstellung:

13 und 15.30 Uhr: Inszenierung der Macht – Porträts und Grabmäler der Erzbischöfe von Trier, Führung mit Kirstin Mannhardt;

13.30 und 16.30 Uhr: Heiß begehrt! Der Exportschlager Antwerpener Schnitzaltäre, Führung mit Anette Köhler;

14.30 Uhr: ,,Dulcissimae infanti“, Antike Inschriften und was sie uns verraten, Führung mit Dr. Hiltrud Merten;

15 und 17 Uhr: Wer bin ich? Personendarstellungen auf der Spur, Führung mit Markus Groß-Morgen;

16 Uhr: Spurensuche am Dom – Aktuelle Forschungsmetoden zur Entschlüsselung des mittelalterlichen Baus, Vortrag von Nicole Fleckinger.

Für Kinder

12–18 Uhr: Spurensuche! Junge Besucher dürfen ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und kniffligen Indizien durch das Museum folgen.

 

Museum Karl-Marx-Haus

10–18 Uhr: Sonderausstellung ,,Brandt und Christo – Projekt Verhüllter Reichstag“. Dokumente und Bilder aus der Privatsammlung Klaus-Henning Rosen;

11-12 Uhr: Einführungsvortrag und Rundgang mit Klaus-Henning Rosen;

12, 12.30, 13.30, 14, 16.30 und 17 Uhr: Eine halbe Stunde mit Marx – Kurzführung zur Biografie mit Blick auf Willy Brandt;

13, 16.30 Uhr: Verhüllter Reichstag 1971–1995, Filmvorführung;

15 Uhr: Politik fördert Kunst – Podiumsgespräch mit Klaus-Henning Rosen und Dr. Justinus Maria Calleen.

Für Kinder

13–16 Uhr: Stofftasche – Kreativer Workshop;

 

Stadtbibliothek, Schatzkammer

10–17 Uhr: Präsentation des Ada-Evangeliars mit Einband;

11, 13, 15 Uhr: Führungen.

Für Kinder

15–17 Uhr: Buchdruck mit Blei- und Holzlettern, mittelalterlicher Holzdruck und moderner Klischeedruck.

 

Stadtmuseum Simeonstift

10 Uhr: Peter Krisam – der Lehrer und seine Schüler, Kuratorenführung mit Juliane Kjølsrud;

11 Uhr: Großzügige Geschenke – Trierer Porzellan, Vortrag von Dr. Bernd Röder;

ab 12 Uhr: Schaurestaurierung mit Dimitri Scher;

13 Uhr: Stadtgeschichte im Stadtmuseum, Führung mit Prof. Dr. Frank G. Hirschmann;

15 Uhr: Falten und Färben – Shibori-Vorführung mit Modedesignerin Elisa Henninger;

16 Uhr: Peter Krisam – Maler zwischen den Zeiten, Kurzführung mit Hanno Krisam;

11–14.30 Uhr: Klein anders, Kulturkarawane auf dem Porta-Nigra-Vorplatz;

11.30–12 Uhr: Trierer Plätze vor Ort. Gespräch über die Entwicklung des Porta-Nigra-Vorplatzes mit Dr. Bärbel Schulte;

14 Uhr: Noch Fragen? Wünsche und Anregungen zu Themen und Objekten im Stadtmuseum.

Für Kinder

11 Uhr: Workshop auf dem Porta-Nigra-Vorplatz;

13 Uhr: Stabpuppentheater ,,Hoher Besuch in der Bauernstube“;

14 Uhr: Farben zum Riechen, Fühlen, Schmecken – Mitmachführung durch die Sonderausstellung Peter Krisam. red

 

WEITERE ANGEBOTE IN DER REGION

 

Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum Hermeskeil: Kinder können mit einer Kübelspritze am Wasser-Flipper versuchen, den Ball zu steuern, mit einer Handpumpe Flüssigkeiten umpumpen oder am offenen Feuer Stockbrot backen. Geöffnet ist das Museum von 10 bis 17 Uhr, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Burg- und Hexenmuseum Grimburg: Geöffnet von 14 bis 17 Uhr, Eintritt frei, Kaffee und Kuchen.

Hunsrücker Holzmuseum, Weiperath: Ein Horizontalgatter – eine große Sägewerksmaschine – wird von 11 bis 12 Uhr sowie von 15.30 bis 16.30 im Betrieb vorgeführt. Eine Führung durch die neue Sonderausstellung „ianua – Türen öffnen Welten“ beginnt um 14 Uhr. Öffnungszeiten: 10.30 bis 17 Uhr. Eintritt frei.

Archäologiepark Belginum, Wederath: Wie prächtig und farbenfreudig die Bewaffnung und Bekleidung keltischer Männer im Hunsrück waren, zeigt die Sonderausstellung „Pracht und Herrlichkeit“. Geöffnet ist von 10 bis 17 Uhr, eine Führung beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Besucherbergwerk Fell: Eine geführte dreistündige Wanderung auf dem Grubenwanderweg startet um 10.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 5 Euro, Kinder frei. Anmeldung erforderlich, Telefon 06502/988588 oder E-Mail info@bergwerk-fell.de Führungen durch das Besucherbergwerk gibt es von 10 bis 18 Uhr, Kosten: 7 Euro, Kinder 4,50 Euro.

Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz: Unter dem Titel „Tausche Teppich gegen Speck – Leben und Überleben in der Nachkriegszeit“ wird am ganzen Wochenende an die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erinnert. Mit der Gruppe „Lebendige Geschichte 1939–1949“ können Besucher Schwarzmarkt-Tauschwaren begutachten, die Wiederverwertung von Kriegsmaterialien kennenlernen, nach Notrezepten gebackene Kuchen probieren und Muckefuck trinken. Geöffnet ist von 10 bis 18 Uhr. Eintritt frei.

Cusanus-Geburtshaus, Bernkastel-Kues: Vernissage einer Sonderausstellung mit Fotos der Fresken aus der Bibliothek des Doms von Siena über das Leben Pius II. Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr. Eintritt frei.

Nostalgikum Uersfeld: Das Reisegefühl der 1950er Jahre lässt sich ab 13 Uhr zu jeder vollen Stunde bei einer Rundfahrt mit dem Setra-Bus S6 erleben. Fahrpreis: 2 Euro. Während der Öffnungszeiten von 11 bis 18 Uhr gibt es zudem eine Modenschau der 50er Jahre, eine Oldtimer-Ausstellung und Motorrad-Seitenwagen-Fahrten. Wer sich den Eintritt von 2 Euro sparen möchte, kommt im Stil der 50er Jahre gekleidet und erhält freien Eintritt.

Devonium und Römermuseum Waxweiler: Geöffnet von 12 bis 19 Uhr, Eintritt frei. Der freischaffende Künstler Dieter Nusbaum präsentiert die Ausstellung „Kleine Papierarbeiten“.

Heimweberei-Museum Schalkenmehren: Stricken, Häkeln, Spinnen für Kinder, Nikolaus Schommers führt die Arbeit am Webstuhl vor. Öffnungszeiten: 13 bis 17 Uhr, Eintritt frei.

Vulkanhaus Strohn: Geöffnet von 10 bis 17 Uhr, Eintritt frei.

Eifel-Vulkanmuseum, Daun: Eintritt frei, Sonderführungen um 11 und 14 Uhr. Bei einer Verlosung gibt es unter anderem einen Rundflug über die Vulkaneifel zu gewinnen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise gültig am 21. Mai. red

TEILEN

Vorheriger ArtikelFeiern und Spaß für die Kleinen
Nächster ArtikelHöhere Einnahmen